Hypnose- eine Alternative zur Lokalanästhesie?

Letztes Wochenende waren wir im TherMedius Institut, einem der größten und modernsten Hypnose Ausbildungsinstituten im deutschsprachigen Raum. Geleitet wurde der Kurs von Ralf Laufmann- nicht nur Mentaltrainer in der Wasserball Bundesliga, auch von anderen Spitzensportlern, Managern und Angstpatienten wird er gerne gebucht.

Elektroepilation wird von jedem anders empfunden. Kunden, die gerne auf die lokale Anästhesie zurück greifen, wollen wir eine Alternative anbieten. Und da setzt die Hypnose an.

Eindrücke entstehen im Gehirn. Sie sind eine Empfindung. Und Empfindungen kann man positiv beeinflussen. Sie werden verändert oder zeitweise komplett ausgeschaltet.
Schon vor der Einführung von Äther und Chloroform (1846 und 1847) wurden Patienten vor Eingriffen mit Hypnose “betäubt”. Es ist mittlerweile auch eine medizinisch anerkannte Methode und gut untersucht. Zahlreiche Studien haben die Wirksamkeit bestätigt. Und nein! Bei Hypnose ist man nicht willenlos bzw. man kann die Hypnose selbst beenden wenn man sich dabei nicht wohl fühlt. Es ist einfach eine tiefe Form von Entspannung.

Hier kann man die wichtigsten Fragen und Antworten nochmal nach lesen: Hypnose-Verband Deutschland

Hypnose bleibt für uns weiter ein Thema , damit wir diese Methode bald in unserer Praxis anbieten können.

Zertifikat Hypnotiseurin