Dauerhafte Haarentfernung auf Tattoos?

Um dieser Frage auf den Grund zugehen, haben wir uns mit Roman Melon getroffen und uns ausführlich mit der Haarentfernung auf Tätowierungen beschäftigt.

Roman ist seit 2008 Tätowierer, seit 2015 Inhaber von Melon-Tattoo in Ludwigsburg und hat sich durch die Teilnahme an zahlreichen Tattoo-Conventions auch international einen Namen gemacht. Wir freuen uns daher riesig, ihn zu treffen.

Tattoos werden immer beliebter und auch „gesellschaftsfähiger“. Was sich allerdings kaum jemand vor dem Tattoo überlegt: was für eine Methode der dauerhaften Haarentfernung darf ich danach noch anwenden? Z.B. kann ein behaarter Männerarm ein filigranes realistic Tattoo wortwörtlich ziemlich in den Schatten stellen. Klar funktioniert das Rasieren über einem Tattoo noch genauso wie vorher. Aber wer über eine dauerhafte Haarentfernung nach denkt, sollte sich sehr gut informieren. Denn vor der Entfernung mittels Laser und IPL auf einem Tattoo warnt Roman, da die Farbpigmente des Tattoos mit hundertprozentiger Sicherheit zerstört werden und somit die Tätowierung erheblich Schaden nimmt.

Roman Melon hat sich über Elektroepilation “haar”-genau informiert, mit uns darüber gesprochen und schließlich an ein paar tätowierten Stellen an sich selbst getestet. Schon nach den ersten Sitzungen sind wesentlich weniger Haare nachgewachsen. Und was für ihn am allerwichtigsten war: die Tätowierungen haben keinen Schaden genommen!

Die Elektroepilation schadet dem Tattoo in keiner Weise und ist die ideale Lösung für eine dauerhafte Haarentfernung auf tätowierten Körperstellen.